EFRE-zdi

Projektaufruf EFRE-zdi

Mit dem EFRE-Projektaufruf der Landesinitiative zdi.NRW, kurz EFRE-zdi, fördern das NRW-Wissenschaftsministerium und das NRW-Wirtschaftsministerium gemeinsam die Einbindung von Unternehmen in die zdi-Arbeit, den Auf- und Ausbau von Schülerlaboren und die Stärkung von Netzwerken zur MINT-Förderung. Die bereitgestellten Fördermittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

EFRE-zdi unterstützt zdi-Netzwerke dabei, Kooperationen und Partnerschaften mit regionalen Wirtschaftsunternehmen systematisch aufzubauen und zu erweitern. Daneben fördert der Projektaufruf den Ausbau der Schülerlaborlandschaft in NRW. Ziel ist es, mit flexiblen und mobilen Angeboten Kinder und Jugendliche flächendeckend zu erreichen. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass Projekte regionale Wirtschaftspartner:innen einbeziehen, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU). EFRE-zdi hilft bei der Umsetzung und übernimmt bis zu 50 Prozent der Projektkosten. Hier erfahren Sie mehr über die Hintergründe von EFRE-zdi.

Von 2012 bis 2020 gab es insgesamt drei EFRE-zdi-Projektphasen, in denen mehr als 160 Projekte mit über 16 Mio. Euro gefördert wurden. Etwas weiter unten können Sie sich einen Eindruck verschaffen, was für Projekte mit EFRE-zdi erfolgreich umgesetzt wurden.

Die letzte Antragsfrist für das Programm lief 2020 aus. In der aktuellen EFRE-Periode 2021-2027 ist damit zu rechnen, dass auch ein neues EFRE-zdi-Programm aufgelegt werden wird.

Förderprogramm zdi-REACT-EU

Das Land Nordrhein-Westfalen hat die Digitalisierung außerschulischer Lernorte gezielt unterstützt. Aus dem Programm zdi-REACT-EU konnten z. B. Schülerlabore bis zu 60.000 € zum Aufbau und zur Erweiterung ihrer digitalen Infrastruktur erhalten. Insgesamt wurden für das Programm bis zu 4,8 Millionen Euro aus REACT-EU bereitgestellt, die im Jahr 2021 in zwei Antragsrunden beantragt werden konnten. Zum 30. September und zum 31. Dezember 2021 war es möglich, hierzu Anträge bei der Bezirksregierung Detmold einzureichen.

Bis zu 60.000 Euro Sachmittel

Jeder außerschulische Lernort konnte einen Antrag in diesem Programm stellen. Die Mittel stehen ausschließlich für Sachausgaben zur Verfügung. Antragsberechtigt waren öffentliche oder gemeinnützige Träger schulischer und außerschulischer Bildungs- sowie Weiterbildungseinrichtungen, Verbände, Vereine, Vereinigungen und kleine und mittlere Unternehmen. Die Förderquote beträgt bis zu 100 %. Bis spätestens zum Ablauf der beantragten Projekte muss ein fachdidaktisches Konzept vorgelegt werden, das die Planung und den Einsatz der beschafften Infrastruktur pädagogisch begründet.

Weitere Informationen

Mehr Informationen sowie die Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung virtueller Schülerlabore an außerschulischen Lernorten in Nordrhein-Westfalen (RL zdi-REACT-EU) erhalten Sie hier:

Digitalisierung außerschulischer Lernorte zdi ( efre.nrw.de)

Kontakt

Bezirksregierung Detmold
Dezernat 34
Leopoldstr. 15
32756 Detmold

Ansprechpartnerin: Sarah Stephan
Tel.: 05231/71-3406
E-Mail: sarah.stephan@bezreg-detmold.nrw.de

Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren

Ob Terminankündigung, Blogbeitrag oder Neuigkeit. Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um zdi.NRW.

zdi-BSO-MINT

zdi-BSO-MINT

MINT-Studium und MINT-Ausbildung Das zdi-BSO-MINT-Programm soll Schüler:innen ab der Klasse 7 allgemeinbildender Schulen in NRW im Rahmen der vertieften Berufs- und Studienorientierung einen detaillierten Einblick aus erster Hand in die MINT-Fächer ermöglichen und damit die Studierneigung fördern.…

Mädchenförderung

Mädchenförderung

Immer mehr Mädchen und junge Frauen entscheiden sich für einen MINT-Beruf oder -Studiengang. Dennoch wird das Potenzial der gut ausgebildeten jungen Frauen bei weitem nicht ausgeschöpft und sie sind in den Bereichen Maschinenbau,…