Start der MINT-Community NRW: Social-Media-Plattform für zdi-Akteurinnen und MINT-Nachwuchs geht online

Die erste Social-Media-Plattform für MINT-Begeisterte in NRW ist nun offiziell präsentiert worden. Ab sofort können sich Schülerinnen und Schüler, zdi-Netzwerke und zdi-Schülerlabore sowie weitere Interessierte auf der MINT-Community registrieren, in Austausch kommen und spannende MINT-Angebote in NRW entdecken. Das „Facebook für MINT-Fans“ ist einzigartig in Deutschland. Der Parlamentarische Staatssekretär Klaus Kaiser hat die Präsentation der Plattform für die zdi-Community begleitet.

„Ich freue mich, den Startschuss für die erste deutsche Community-Plattform für MINT-interessierte Jugendliche geben zu dürfen. Die neue Plattform baut auf dem enormen Engagement der Jugendlichen, der zdi-Netzwerke, der zdi-Schülerlabore und deren Partnern auf, die die Plattform nun zum Leben erwecken“, erklärte Klaus Kaiser, Parlamentarischer Staatssekretär im Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen bei der Eröffnung des deutschlandweit einzigartigen sozialen Netzwerks. Er gab den Jugendlichen einen Rat mit auf den Weg: „Nutzt die Chance und sprecht im sicheren Raum dieser Plattform über Wissenschaft und Berufsorientierung, besucht virtuelle Kurse und sammelt damit wertvolle Erfahrungen. Aber vor allem: Nutzt die dazugewonnen MINT-Kenntnisse für die Zukunft.“

Ob Programmierkurs, 3D-Druck, Drohnenbau oder Upcycling – die neue MINT-Community NRW bündelt das Kursangebot der landesweiten MINT-Netzwerke und vernetzt die zdi-Akteur*innen und den MINT-Nachwuchs unter- und miteinander. Eine echte Bereicherung für MINT-affine Kinder und Jugendliche, die sich mit Gleichgesinnten austauschen möchten, findet auch zdi-Guru Julian Braun: „Auf der Plattform kann ich mich mit Leuten vernetzen und zum Beispiel Hilfe für kniffelige Fragen finden. Es ist toll zu sehen, wie viele andere junge Menschen Spaß an MINT haben – und dass wir eine große Gemeinschaft sind.“

Digitale Plattform zum Austausch und zur Kollaboration

Auch den zdi-Akteur*innen bietet die Vernetzungsplattform einen großen Mehrwert, denn die MINT-Community NRW fungiert als eine Art digitaler Marktplatz, auf dem Ideen, Wünsche und Erfahrungen ausgetauscht und gemeinschaftlich weiterentwickelt werden können. Ebenso wird durch die digitale Plattform die Medienkompetenz der Jugendlichen gestärkt, da sie während der Teilnahme an Angeboten in Kurs-Chatgruppen miteinander schreiben, sich vernetzen und sich austauschen können. Dozent*innen können diesen Raum nutzen, um die Kollaboration digital abzubilden oder eine Dokumentation und Berichterstattung über das Gelernte zu üben.

Bei der feierlichen Eröffnungsveranstaltung tauschten sich Parlamentarischer Staatssekretär Klaus Kaiser und zdi-Guru Julian Braun über die Entwicklung der zdi-Community von vor Ort Veranstaltungen zur digitalen Plattform aus. Nach der offiziellen Eröffnung der Plattform durch den Parlamentarischen Staatssekretär, wurde das Herbstferienprogramm der zdi-Netzwerke freigeschaltet. Zudem wurden gemeinsam die Videos junger Programmierer*innen angeschaut, die ursprünglich beim coronabedingt ausgefallenen Roboterwettbewerb präsentiert werden sollten. Als Dankeschön für ihr Engagement verlieh Klaus Kaiser allen Teilnehmenden, die sich auf der Plattform angemeldet hatten, nachträglich das zdi-Roboter-Badge, eine digitale Medaille. Stellvertretend nahm das Team „BeisenRobo“ aus Hamm diese in Düsseldorf entgegen.

Entwickelt wurde die Community-Plattform von der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation, kurz: zdi.NRW, um Jugendlichen eine datensichere Alternative zu Facebook und Co. aufzuzeigen und um das Kursangebot der zdi-Netzwerke und zdi-Schülerlabore einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Denn die 47 Netzwerke und über 70 Schülerlabore der Gemeinschaftsoffensive bieten jährlich hunderte außerschulische Lernangebote für Kinder und Jugendliche an, die sich für die Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik interessieren. Anhand der Plattform wird sowohl Eltern als auch Kindern und Jugendlichen selbst ermöglicht, MINT-Angebote in ihrer Region zu finden, sich zu vernetzen und auszutauschen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Netzwerke

zdi-Zentrum Kreis Steinfurt lässt „MINT-Rallye“ als Wortmarke eintragen

Netzwerke

Bildung für Nachhaltige Entwicklung: Lehren und Lernen für eine bessere Welt

Netzwerke

Pilotprojekt wird Vorbild für Europa: 15 Jahre zdi-Netzwerk IST.Bochum