Rückblick auf die World Robot Olympiad 2022

Das Bild zeigt den Veranstaltungsort Messe Dortmund von außen.

Wir blicken auf ein spannendes und ereignisreiches Event zurück. Das Weltfinale der WRO (World Robot Olympiad) 2022 fand vom 17. bis 19.11. in Dortmund statt. 365 Teams aus 73 Ländern konnten sich in den Bereichen Starter-Programm, Future Innovators, Future Engineers, Robosports und Robomission messen und ihr Können – bzw. das Können ihrer Roboter – demonstrieren. Für die Teams war es die einmalige Chance, in Deutschland an einer Robot-Olympiade teilzunehmen.

Neben spannenden Wettkämpfen hatten die Besucher:innen und Teilnehmenden zusätzlich die Möglichkeit, sich die Ideen und Entwicklungen der Future Innovators- und Future Engineers-Teams an deren Ständen anzugucken.

zdi als Aussteller vor Ort

zdi.NRW war zusammen mit dem zdi-Netzwerk Minden-Lübbecke als Ausstellern mit einem eigenen Stand vertreten. Unterstützt wurde der Stand durch Vertreter:innen aus den zdi-Netzwerken, die mit spannenden Mitmach-Aktionen an den drei Tagen mit vor Ort waren:

  • Das zdi-Netzwerk MINT Düsseldorf war mit einem VR-Spiel zum Thema Energieeffizienz dabei.
  • Das zdi-Schülerlabor MExLab ExperiMENTE aus Münster hatte ein mobiles Umweltlabor in Form eines Lastenfahrrads mitgebracht.
  • Die zdi Zentren Bottrop & Oberhausen waren mit einem 3D-Drucker und modular druckbaren Robotern am Stand.
  • Beim zdi-Zentrum Hamm konnte man Hacking-Tools ausprobieren.
  • Das zdi-Zentrum BeST Wuppertal war mit Mitmach-Experimenten, unter anderem Mini-Roboter zum selbst Bauen, vor Ort.
  • Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik e.V. aus Unna ist mit einem interaktiven Modell zur Erklärung von erneuerbaren Energien vor Ort gewesen.
  • Das zdi-Netzwerk Minden-Lübbecke war mit einer großen Aktionsfläche mit vielen Mitmach-Aktionen vertreten. Außerdem gab es am Stand Anschauungsmaterial zum zdi-Robowettbewerb.
  • Die Science Show AG des Gymnasiums Stift Keppel sorgte zudem mit drei Auftritten für die Showelemente am Stand. Mit ihrer Science Show zeigten sie, wie eine Hülle möglichst schnell mit Luft gefüllt werden kann oder wie ein Stromkreis mit Hilfe des Publikums geschlossen werden kann.
  • Das zdi-Netzwerk IST.Bochum hatte Hilde und Elisabeth dabei, zwei Nao-Roboter, die vor Ort programmiert werden konnten. Außerdem hatten sie ein Mini-SmartHome zum Programmieren mitgebracht.

Eine zdi-Erfolgsgeschichte

Eine tolle zdi-Erfolgsgeschichte: Die Schollibotics von der Geschwister Scholl Gesamtschule Lünen sind mit ihren smarten Alltagsunterstützern für Menschen mit Demenz oder anderen Einschränkungen in der Kategorie Future Innovators unter die Top 15 gekommen. Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik e.V. aus Unna ist Unterstützer des Teams.

Das Team Schollibotics: Niklas, Paul und Kyell

Nach der WRO ist vor der WRO

Die Saison 2023 startet bereits im Mai, die Anmeldung läuft seit dem 04.11.2022. Das Deutschlandfinale wird nächstes Jahr am 16. und 17. Juni in Freiburg ausgetragen, das nächste Weltfinale findet vom 07. bis 09. November 2023 in Panama statt.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Eine große Gruppe von Menschen, darunter Kinder und Erwachsene in bunten Hemden, versammelt sich in einer Turnhalle zum zdi-Roboterwettbewerb. Die Teilnehmer halten stolz Medaillen und Trophäen hoch. Am Boden sind mehrere Robotermatten zu sehen.

Allgemein, Lebensräume der Zukunft, Smart Cities

Staatssekretärin Gonca Türkeli-Dehnert kürt Gewinner:innen des zdi-Roboterwettbewerbs 2024

Ministerin Brandes mit den Gewinnerinnen der Science League 2023/24 auf einer Bühne.

Allgemein, Science League, Smart Cities

zdi-Science League-Finale: Jugendliche entwickeln kreative Lösungen für die Smart Cities von Morgen

Das Bild zeigt ein einstöckiges Gebäude mit einem Wandgemälde aus blauen Zahnrädern, Personensilhouetten und verschiedenen Grafiken an der Außenseite. „PhänomexX Datteln“ ist von Bäumen und einer Rasenfläche umgeben.

Allgemein

Eröffnung: Berufskolleg Ostvest ist neuer PhänomexX-Standort