15 Jahre zdi | 2019 – Science Video Award: Forschergeist und Motivation in jungen Köpfen

Im November 2019 wurden in Köln die Gewinner*innen des ersten Science Video Awards gekürt. Bei einer feierlichen Preisverleihung mit rotem Teppich, Live-Experimenten und einer großen Leinwand standen die Gewinner*innen im Mittelpunkt und ernteten viel Applaus für ihre Einreichungen. Doch die Preisverleihung war nur der Höhepunkt, das Ziel eines spannenden Prozesses, der von Schüler*innen, MINT-Akteure und Videoexpert*innen zusammen gestaltet wurde.

Die Weltverbesserin – zdi-Guru Lena Hagenauer im Porträt

Mit MINT die Welt jeden Tag ein bisschen besser machen? zdi macht’s möglich! Das beweist unser zdi-Guru Lena Hagenauer, die durch zdi das erste Mal mit MINT in Kontakt gekommen ist. Seitdem ist Lena schwer aktiv im IT- und Technik-Bereich. Vor kurzem hat sie ihr Studium der Angewandten Informatik abgeschlossen, gibt ihre Erfahrungen mit großer Leidenschaft an die nächste Generation weiter und setzt sich mit Hilfe von 3D-Druckern, Robotern und Co. für Chancengleichheit und Inklusion ein.

zdi vs. Corona: Mit 3D-Druckern gegen die Ausbreitung von COVID-19

Mithilfe von Fräsen und 3D-Druckern medizinisches Personal vor einer Infektion mit Coronaviren schützen? zdi-Akteure machen es möglich! Landesweit beteiligen sich zdi-Schülerlabore, Netzwerkpartner bzw. Standorte von zdi-Netzwerken an der lebenswichtigen Produktion von Schutzvisieren für das Gesicht. Tendenz steigend.  

Kooperation zwischen Schule und Hochschule – Digitale Bildung im Fokus

Hintere Reihe (v.l.n.r.): Thorsten Kluger (Stellvertretender Schulleiter), Maik Bäumer (Verwaltungsleiter Anne-Frank-Gymnasium), Prof. Dr.-Ing. Petra Rolfes-Gehrmann, Prof. Dr. Peter Britz, Prof. Dr.-Ing Jens Spirgatis (Department Hamm 2, HSHL) Vordere Reihe (v.l.n.r.): Marcel Damberg (Schulleiter), Prof. Dr. Klaus Zeppenfeld (HSHL-Präsident)

Mit einer Kooperationsvereinbarung besiegelten das Anne-Frank-Gymnasium Werne und die Hochschule Hamm-Lippstadt kürzlich ihre Partnerschaft und stärken somit das MINT-Profil des Gymnasiums. Schulleiter Marcel Damberg und HSHL-Präsident Professor Dr. Klaus Zeppenfeld vereinbarten die gemeinsame Förderung von Schülerinnen und Schülern insbesondere in den MINT-Themenfeldern. Damit eröffnet die Hochschule Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums die Möglichkeit regelmäßiger Besuche des zdi-Schülerlabors auf dem Campus Hamm. Konkrete Angebote zur Studienorientierung, wie zum Beispiel Schnupperstudium, Gastvorträge oder Hochschulführungen werden individuell zwischen den Partnern vereinbart. Die Hochschule Hamm-Lippstadt geht mit dieser Zusammenarbeit ihre 19. Schulpartnerschaft ein. „Die Zusammenarbeit mit Schulen hat eine hohe Bedeutung für uns, denn wir möchten die Potentiale von MINT frühzeitig aufzeigen und Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrende begeistern“, sagt Zeppenfeld. Dass auch das „M“ in „MINT“ – die Mathematik – in all dem ein integraler Bestandteil ist, verdeutlichte Professor Dr. Peter Britz…