Themendossier | Frauen und der Nobelpreis

Lise Meitner im Gespräch.

57 von 934 – so viele (oder wenige) Frauen wurden in den vergangenen 120 Jahren mit einem Nobelpreis geehrt. Eine erschreckend niedrige Quote. In diesem Jahr scheint sich eine Veränderung auf den Weg zu machen: Insgesamt wurden drei Frauen mit der höchsten Wissenschaftsauszeichnung geehrt. Ein Grund, sich einmal etwas genauer mit der Rolle von Frauen im Wissenschaftsbetrieb zu beschäftigen. Die Zeiten, in denen eine Frau nicht studieren durfte, sind zum Glück lange vorbei – in Deutschland seit etwa 110 Jahren. Heute studieren in den meisten Ländern etwa gleich viele Frauen und Männer. Dennoch sind mehr Männer in universitärer oder außeruniversitärer Forschung tätig. Und der Wissenschaftsbetrieb ist nach wie vor von Männern dominiert. Außerdem zeigen Studien, dass mehr Frauen als Männer, von einer wissenschaftlichen Karrierestufe zur nächsten, den Wissenschaftsbetrieb verlassen. Laut dem UNESCO-Institut für Statistik liegt der weltweite Frauenanteil in der…

Coding & Making in Bochum Langendreer – Zweiter Standort des zdi-Schülerlabors eröffnet

„In Bochum werden wieder Handys gelötet“ – so müsste eigentlich der erste Workshop im neuen zdi-Schülerlabor Innovation.Schule.Technik (Standort Stadtbibliothek Langendreer) heißen. Denn nach 8 Jahren Wartezeit haben die damals aus dem letzten Bochumer NOKIA-Werk geretteten hochwertigen Montagemöbel endlich einen neuen Standort gefunden. Die offizielle Eröffnung am 14. Oktober 2020 übernahm Oberbürgermeister Thomas Eiskirch.

Spotlight-Story | Mehr Mädchen in MINT – Empfehlungen aus Gütersloh

zdi-Zentrum pro MINT GT hat 2016 begonnen, sich systematisch zum Thema Mädchen und MINT auszutauschen. Damals wurde der Erfahrungsaustausch „Mehr Mädchen in MINT“ gestartet, an dem sowohl zdi-Vertreter*innen als auch Lehrkräfte, die im Gespräch mit Schülerinnen standen, teilgenommen haben. Die Ergebnisse ihrer Arbeit stellen wir hier vor.